Full Wreck Diver

Kursbeschreibung

Wracks aller Art besitzen eine seltsame, fast magische Anziehungskraft. Wenn bei Annäherung die Umrisse langsam erkennbar werden strahlt ein Wrack oft mehr Majestät, Eleganz und Größe aus, als es ein schwimmendes Schiff jemals kann. Und dann gibt es da noch das verborgene Innere, das die Neugier weckt und den Entdeckergeist anstachelt. Goldbarren im Laderaum? Tafelsilber in der Kapitänskajüte? Alte Amphoren ungekannten Inhalts?
- Und Sie wollten draußen bleiben?
Falls nicht, wird es Zeit, sich dem wohl schwierigsten Bereich des technischen Tauchens zu stellen - der Wrackpenetration.
Die vielfälltigen Herausforderungen, die sich bei der Betauchung von Lade- und Maschinenräumen, Kombüsen und Kajüten stellen, erfordern ein Höchstmaß an Wissen und Fertigkeiten, die zu erlernen und zu trainieren sind. Viele Techniken des Wracktauchens sind aus dem Höhlentauchen abgeleitet, müssen aber den Gegebenheiten an und in einem Wrack angepasst werden. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt im selbständigen Verlegen und stabilisieren von Leinen sowie in Techniken der Orientierung und Selbstrettung in Wracks.

Inhalte der Theorie

Stress erkennen und damit umgehen
Gefahren in und an Wracks
Ausrüstungskonfiguration
Gasverbrauch und Gasmanagement
Leinenverlegung und -stabilisierung
Selbstrettung
Schriftliche Prüfung

Inhalte der Praxis

Konfiguration der Ausrüstung
Verlegen von Leinen in verschiedenen Formen
Bewegen an der Leine mit und ohne Sicht
Verlorene Leine wiederfinden
Maske wechseln mit Helm
Ausschneiden aus Verfangungen
Flossentechniken

Voraussetzungen

Mindestalter 18 Jahre
Decompression Diver
100 geloggte Tauchgänge
Keine Tarierungsprobleme
Keine Neigung zur Panik
Keine Probleme mit Dunkelheit
Gültige Tauchsportuntersuchung
(bis 40 Jahre max. 2 Jahre alt, ab 40 Jahre max. 1 Jahr alt.)

Kursdauer

Theorie: ca. 20 Stunden
Praxis: 2 Trockeneinheiten (Leinenverlegung an Land),
2 Tauchgänge im Freiwasser,
4 Tauchgänge in einem Wrack.

Ausbilder

Zur Liste der Ausbilder
 

European Technical Dive Organization