Cavern Diver

Kursbeschreibung

Der Cavern Diver Kurs ist ein Einstieg in den Bereich des Höhlentauchens. Er richtet sich an Sporttaucher die keine oder nur geringe Taucherfahrung in nach oben geschlossenen Räumen (overhead environment) haben.
Nicht jeder Taucher weiss, ob er sich in einem begrenzten Raum, ohne Möglichkeit des direkten Aufstiegs an die Oberfläche wohlfühlt und dort entspannt, sicher und ruhig tauchen kann. Andererseits üben Cavernen, Höhlen und Spalten auf fast jeden Taucher eine beinahe magische Anziehungskraft aus. Wer will es nicht zumindest mal versuchen, das Reinschauen in die Welt der Stalagtiten und Stalgmiten, der lichtscheuen Lebensformen und bizarren Felsformationen? Hier finden Sie einen Einstieg!
Getaucht wird in Cavernen und in Eingangsbereichen von Höhlen, innerhalb der Tageslichtzone und jederzeit mit Sicht auf den Ausgang. Dabei wird ein Basiswissen vermittelt und Techniken erlernt, die als Grundlage für den Cave Diver Kurs dienen, bei dem deutlich weitere Strecken in Höhlen zurückgelegt werden.

Inhalte der Theorie

Verhalten in Höhlen
Regeln zum Gasmanagement
Lichtzeichen
Gefahren innerhalb von Höhlen
Nutzung von Führungsleinen
Notwendige Ausrüstung
Schriftliche Prüfung

Inhalte der Praxis

Flossentechniken
Tarieren in Höhlen
Bewegen im Partnersystem
Geben und Erkennen von Lichtzeichen

Voraussetzungen

Mindestalter 16 Jahre
OWD oder Äquivalent
25 geloggte Tauchgänge
Keine Tarierungsprobleme
Gültige Tauchsportuntersuchung
(bis 40 Jahre max. 2 Jahre alt, ab 40 Jahre max. 1 Jahr alt.)

Kursdauer

Theorie: ca. 3 - 4 Stunden
Praxis: 3 Tauchgänge (1 x im Freiwasser, 2 x in Cavernen / Höhlen)

Ausbilder

Zur Liste der Ausbilder
 

European Technical Dive Organization